HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wer jetzt am 11.9. in Brüssel demonstrieren will

Nachdem der Brüsseler Bürgermeister die Demonstration gegen die (schleichende?) Islamisierung Europas und gegen den islamistischen Terror als „kriminell“ verboten hat, will jetzt eine muslimische Organisation am selben Tag demonstrieren: die Arab-European League. Über die Genehmigung ist noch nicht entschieden. Sollte sie positiv beschieden werden, dann hätte Freddy Thielemanns sicher gestellt, dass die Islamisierungsgegner auf jeden Fall ein Faktor der Störung der öffentlichen Ordnung wären, weil sie sich schließlich gegen eine genehmigte Demonstration richten würden und es jede Menge Gefahrenpotenzial gäbe. Provozieren würden die Gewalt dann sicherlich ausschließlich die „illegal demonstrierenden“ „Kriminellen“, weil sie dafür sorgen, dass die friedlichen Demonstranten der AEL ausrasten.

Das Brussels Journal gibt eine kurze Einführung in die AEL:

Die AEL wurde im Jahr 2000 in Belgien gegründet. Ihr Gründer, das im Libanon geborene Hisbollah-Mitglied Dyab Abu Jahjah, hat die Anschläge vom 11.9.2001 „süße Rache“ genannt. Nach der Affäre um die dänischen Karikaturen vertrat die AEL die uneingeschränkte Redefreiheit, indem sie antisemitische Karikaturen veröffentlichte, die den Holocaust leugnen. Obwohl diese Leugnung in Belgien illegal ist, versäumten es die belgischen Behörde aktiv zu werden. Die AEL verlangt auch, dass Arabisch in Belgien als offizielle Sprache anerkannt wird.

Die Organisation sagt, sie stehe für drei grundlegende Forderungen: „Bilinguale Bildung für Arabisch sprechende Kinder, Einstellungsquoten, die Muslime schützen und das Recht unsere kulturellen Bräuche zu behalten.“ Nach Angaben von Jahja ist „Assimilation kulturelle Vergewaltigung. Sie bedeutet, dass wir unsere Identität aufgeben und wie die anderen werden.“ 2002 führte eine AEL-Demonstration in Antwerpen zu Straßenkämpfen und antisemitischer Gewalt. Die AEL will, dass „die jüdische Gemeinschaft in Antwerpen mit ihrer Unterstützung Israels aufhört und sich vom Staat Israel distanziert. Tut sie das nicht, sind Angriffe in Antwerpen fast nicht zu verhindern.“
Halten wir also fest: Eine Organisation, deren Gründer einer Terrororganisation angehört und den größten einzelnen Terroranschlag der Geschichte bejubelt, fordert Vorrang und Privilegien für Muslime, durch die sich die übrigen Belgier in die zweite Reihe begeben und unterordnen. Sie demonstriert auch gewalttätig für ihre Ziele und führt alle liberalen Freiheiten ad absurdum. Sie verstößt gegen belgisches Recht, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Und sie droht an weiter gewalttätig zu sein, sollten die Juden sich nicht ihren Forderungen beugen. Mit anderen Worten: Sie will sicher gestellt sehen, dass muslimische Gewalttätigkeit und deren Androhung sich für die Täter auszahlt, während die anderen Verlierer zu sein haben.
Eine Demonstration gegen genau dieses undemokratische Verhalten, diese provokanten Forderungen und dieses Anspruchsdenken wird vom Brüsseler Bürgermeister verboten und die Demonstrationswilligen als Kriminelle beschimpft.

Wer sind hier die Irren?

25.8.07 13:34
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung