HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Entscheidet euch doch endlich mal!

In Großbritannien hat die University College Union (UCU) wieder einmal eine Boykott anvisiert. Dabei will man sich vor allem dem Vorwurf des Antisemitismus wahren. Dazu hat man folgende Formel verbreitet: „Israels 40-jährige Besatzung“ bedeutet, dass „Passivität oder Neutralität inakzeptabel ist und Kritik an Israel kann nicht als antisemitisch konstruiert werden“.

Fantastisch! Und das bestätigen sie dann mit Einträgen auf einer pro-Boykott-Liste, die nichts zu wünschen übrig lässt. Harry’s Place fasst das so zusammen:

Es gab viele Gelegenheiten, bei denen Kritik an Israel rote Linien überschritt, wo der Ton und der Inhalt der Debatte nicht mehr akzeptierbar wurde... Der Staat Israel wurde dämonisiert als das einzige Übel des Planeten; seine jüdischen Einwohner als brutale, militaristische Rassisten charakterisiert; wer ihn unterstützt als blutrünstiger Zionist, der unbarmherzig jede Gelegenheit benutzt das Boykott-Lager mit Vorwürfen des Antisemitismus zu verleumden. Das sagt uns viel über das Selbstbild der Boykotteure. Blind für die echten Befürchtungen ihrer Gegner, stellen sie sich selbst als Mutige hin, die der Macht der zionistischen Lobby Widerstand leisten, als einzige, die auf dem hohen moralischen Boden stehen. Ein paar von ihnen machten sogar auf ihre jüdischen Wurzeln und tragische Familiengeschichten aufmerksam (im Holocaust ermordete Verwandte), um ihren Worten mehr Gewicht zu verleihen; als ob die eigenen Identität als Entschuldigung dienen kann, etwas straflos von sich zu geben.

Eine der Äußerungen in dem (geschlossenen) Forum der UCU war: ‘Ethnic Cleansing of Israeli territory in 1948-9 caused the Palestinian refugee problem’ – Die ethnischen Säuberungen des israelischen Territoriums 1948/49 verursachte das palästinensischen Flüchtlingsproblem.

Abgesehen von der ungeheuren Lüge, die hier zur Tatsache hoch stilisiert wird: Was müssen die Juden/Israelis doch für Stümper sein! Da machen sie ethnische Säuberungen – und dann bleiben genug von den Gesäuberten übrig, dass heute gut 20% der Bevölkerung Israels Araber sind? „Palästinenser“? Wie passt das zu der abgefeimten Hinterhältigkeit derselben Juden, die die „Palästinenser“ unterdrücken, besetzen und vernichten? Die sich geschickt und trickreich durch die Weltgeschichte mogeln, damit ihre Verbrechen keine Konsequenzen haben? Was sind sie nun? Idiotische Stümper oder die allglatten Betrüger und Verbrecher? Beides geht nicht.

Was hat darüber hinaus 1948/49 mit der „40-jährigen Besatzung“ zu tun, auf die das Forum abhebt?

Was für eine Argumentation zum Beispiel das hier: Ich versuche nicht zusagen, dass israelisches Handeln im Gazastreifen dasselbe ist wie das der Nazis in Warschau oder Lodz vor 1942; was ich aufzeige, ist, dass der Prozess der Erniedrigung, Verelendung und Entmenschlichung, die Verweigerung der normalen Würde des menschlichen Lebens in Gaza, die die Schatten und Schattierungen der Ghettos zum Leben erwecken, von denen wir dachten, wir hätten sie 1945 hinter uns gelassen.

Mit anderen Worten: „Ich will ja nicht sagen, dass...“ – um genau das zu sagen, was ja angeblich nicht gesagt werden sollte.

Was also wollen die Boykotteure?

Sie wollen unabhängig von allen Fakten bestimmen, was wahr ist. So auch in Sachen Universitäten: Mein Vorwurf an die israelischen akademischen Institutionen ist, dass sie darin versagt haben wirklich nützliches Wissen zu produzieren und darüber hinaus dem israelischen Staat halfen Palästina zu kolonisieren und zu besetzen. Ausgerechnet die „akademischen Institutionen“! Die, wo die antiisraelischen bis antisemitischen Israelis der Marke Mosche Zimmermann und Ilan Pappe großen Einfluss haben und lehren, dass Israel grausam ist? Deren „neue Historiker“ Geschichtsfälschung betreiben, weil für sie nicht Fakten, sondern die heutige Darstellung seitens der Araber als Geschichte und Wirklichkeit zu gelten haben? Die Orte, wo die boshafteste Kritik am ganzen Staat an sich geübt wird, wo der Staat untergraben wird, ausgerechnet dort verorten UCU-Schwadronierer die Stütze des Staates?

Es spricht Bände, dass diese Leute solchen Schwachsinn von sich geben. Dass sie nicht in der Lage sind Fakten zu sehen. So haben sie sich entschieden Lügen für wahr zu erklären, Boshaftigkeit eine Tugend zu nennen, Hass und Gewalt zu rechtfertigen und Selbstverteidigung als Aggression zu bezeichnen. Und heraus kommt: Israel hat kein Recht zu existieren und sein Volk muss erobert, zum Teil ausgewiesen und von Besatzung misshandelt werden.

Was sie nicht entschieden haben: Sind die (jüdischen) Israelis nun Stümper oder übermenschlich intelligente Verbrecher? Als solche bezeichnen sie sie nach Bedarf, was gerade gebraucht wird. Und das jeweils andere wird dann gerade mal ausgeblendet. Aber wehe, man weist sie auf diese Widersprüche hin. Schon gar nicht darauf, dass sie selbst der lebende Beweis dafür sind, dass ihre Vorwürfe im Großen und Ganzen nicht stimmen – vor allem der, dass die jüdische Lobby/pro-Israel-Lobby die freie Meinungsäußerung unterdrückt und die Unterstützer der Palästinenser zum Schweigen gebracht werden sollen.

14.10.07 10:29
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung