HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Konsequente Verteidiger der Unfreiheit

Sie behaupten allerdings, sie wären die Hüter der Freiheit. Schaun ’mer mal:

Nicht nur Stefanie Galla vom Transatlantik Forum schreibt über Linkgutmenschen-Empörungsprofi Claudia Roth und ihre Hetzkampagne gegen katholische Bischöfe und deren Familienpolitik: „Durchgeknallter, spalterischer Oberfundi aus Augsburg“ mit „Aufrechterhaltung seines vollkommen verkrusteten Familienbildes“ sind die gängigen (noch harmloseren) Geifereien in dieser Sache. Ohne das inhaltlich bewerten zu wollen, stellt Galla völlig zu Recht fest:

Vergleicht man aber Lebensumstände katholischer Frauen mit denen von islamischen, stellt man schnell fest, wo dringender Hilfe für Frauen erforderlich ist.

Vor diesem Hintergrund erstaunt es um so mehr, dass auf der Homepage von Frau Roth in einer Stellungnahme zu den Büchern “Die fremde Braut“ von Necla Kelek, „Ich klage an“ von Ayaan Hirsi Ali und „Große Reise ins Feuer“ von Seyran Ates zu lesen ist, die Vorwürfe der Autorinnen, dass der Islam eine patriarchale und reaktionäre Religion sei, wären gebetsmühlenartig wiederholte Klischees und dass sie daher um eine Versachlichung in der Debatte um den Islam bittet.

Erste Feststellung: Was katholischen Bischöfen verboten wird, ist überhaupt kein Problem bei Muslimen. Katholische Bischöfe sind frauenfeindlich und aus dem Mittelalter, Imame mit Steinzeit-Vorstellungen über Frauen sind Kulturbereicherung. Das ist konsequent – verlogen.

outcutTV schaut auf die “willigen Vollstrecker”:

Ein Fahrzeug mit Anders Gravers (SIOE) und Begleitern [wurde] von vermummten Autonomen mit Eisenstangen angegriffen. Unter den Verletzten befindet sich auch eine 70-jährige Dame. Die Gruppe befand sich, und das ist das Bemerkenswerte, auf dem Weg zu einer Demonstration gegen Menschenrechtsverletzungen in Saudi Arabien. Vertreter der Wüstendiktatur befinden sich zur Zeit in Dänemark, um den Dänen Nachhilfe in Toleranz gegenüber Muslimen zu erteilen. Linksfaschisten, die sich auf Marx und Hegel berufen, verteidigen die Sklavenhaltermonarchie gegen Kritik von Menschenrechtlern.

Der Kommentar des Geschehens sagt alles: Die Linken dort, die alles Gute für sich gepachtet haben und anderen gerne vorwerfen Gewalt zu verüben (vor allem Israel und den USA), sind sich nicht zu schade in Parteinahme von Leuten, die alles missachten, was diese Linken angeblich an Werten so hoch halten, Leute gewaltsam davon abzuhalten gegen das unmenschliche Verhalten der Wüstensöhne zu demonstrieren. Einmal mehr wird der einen Seite verwehrt, was die andere Seite für sich beansprucht und bei denen, für die diese anderen Partei ergreifen, selbst nicht einmal ansatzweise bekämen.

Gleich gelagerte Beispiele finden wir bei einer ganzen Reihe von Schwulen (Herrn Tatchet habe ich diesen Monat schon zweimal als unrühmliches Beispiel erwähnt; der grüne Herr Beck treibt es vielleicht sogar noch wilder), die sich über islamkritische Menschen nicht nur aufregen, sondern auch mit übelstem Vokabular herziehen und Partei für die ergreifen, von denen sie im günstigsten Fall inhaftiert würden – die ungünstigeren Fälle sehen etwas fataler aus. Und es ließen sich weitere gleichermaßen Verirrte anführen, die aus dem feministischen Lager kommen, aus dem liberalen, aus den Kirchen...

Wie ist solches Verhalten einzuschätzen? Die Methoden (Diffamierung in den Medien, Einschüchterung bis hin zu Drohungen und tätlichen Angriffen) gegenüber denen mit den ungewünschten Meinungen und Einstellungen, keinerlei Eingehen auf geschweige denn Widerlegung von deren Argumenten – das kennen wir aus dem Faschismus, dem Nationalsozialismus und von den Kommunisten. Sie als faschistisch zu bezeichnen ist also durchaus nicht weit hergeholt, sondern zutreffend (die Kommunisten und die Nazis haben da sehr viel von einander gelernt). Der von outcutTV benutzten Begriff „Linksfaschisten“ passt sogar noch besser.

Was diese Art der faschistoiden Unterdrückung anders Denkender angeht, so hat sie von ihren Vorbildern nicht die oben beschriebene Schizophrenie übernehmen können – die hatten diese Totalitarismen alle nicht. Faschisten/Nazis und Kommunisten haben die, die ihre „Werte“ nicht teilten, brutal bekämpft. Nicht ihre Feinde aufgeteilt in solche, die sie bekämpfen und solche, die sie hätscheln und denen sie sich unterordnen. Aber im Fortschritt der Geschichte wiederholt sich nichts wirklich – Wiederholungen laufen so ab, dass der Irrsinn neue Varianten entwickelt, die schlimmer sind als ihre Vorläufer. Und eine solche Variante erleben wir hier.

24.10.07 14:12
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung