HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zitate!

Fremdenfeindlich werden Taten bei uns nur eingeordnet, wenn Deutsche gegen Ausländer handeln.“
Polizeisprecher Gottfried Schlicht im Mai 2006 in einer Stellungnahme zu einem „Übergriff“ durch „Osteuropäer“ und „Südländer“ gegen fünf Afrikaner. Merke: Fremdenfeindlich können nur Deutsche sein!

Erinnert euch, was euch in Ägypten angetan wurde und vor viel kürzerer Zeit in Deutschland – erinnert euch und handelt danach.
Erzbischof Desmond Tutu, 27.10.07 in einer Predigt in Boston. Das tut Israel (meistens, nicht unbedingt unter Olmert) und wehrt sich. Aber das meinte Tutu nicht, denn er ist der Meinung, dass Israel schlimmer sei als das Apartheid-System in Südafrika! Er will, dass die Juden sich unter die Knute der Araber begeben.

Warum ist es eine große Ungerechtigkeit, wenn Leute kommen und eine Lebensgrundlage für mehr Menschen schaffen und die Wüste in Palmenhaine und Orangenhaine verwandeln? Warum ist es ungerecht, wenn es mehr Arbeit und Wohlstand für alle gibt? Das ist keine Ungerechtigkeit. Ungerecht ist es, wenn die, die im Land leben, es seit tausend Jahren zur Wüste werden lassen.
Winston Churchill, zitiert von Suzanne Fields in der Washington Times vom 1.11.07.

Der Hauptfeind unserer Zeit ist weder Imperialismus noch Zionismus, sondern Fundamentalismus und das religiös-faschistische System.“
Die Grünen – nicht etwa unsere in ihrem Gebrüll gegen George W. Bush! Nein, die Grüne Partei im Iran in ihrer Beschreibung der Zustände dort. Nachzulesen in Welt Debatte. Ob unsere Grünen da irgendwann auch hin kommen?

Das Oberste Gericht in Israel entscheidet über de Zulässigkeit von “Kollektivstrafen” gegen das Hamas-Regime in Gaza. Jetzt warten wir nur noch darauf, dass ein palästinensisches Gericht über die Zulässigkeit des Beschusses israelischer Ziele mit Kassam-Raketen aus dem Gaza-Streifen entscheidet. Und dann setzen wir den Dialog auf gleicher Augenhöhe fort.
Henry, M. Broder, 3.11.07 auf der Achse des Guten mit einem Link zum zugehörigen Artikel in der NZZ.

Konflikte zwischen der Polizei und jungen Angehörigen von Minderheiten flammen auf, weil sie ein Gefühl von „uns“ und „denen“. Wir hatte gehofft, dass Poilizisten mit demselben Hintergrund wie sie es einfacher haben würden zu ihnen durchzukommen.
Lene Espersen, General-Staatsanwältin in Dänemark, nachdem von Migranten ein Anschlag auf einen Polizeianwärter mit Migrationshintergrund verübt wurde.

Ich bin mir nicht sicher, was als Nachricht mehr wert ist: dass die Al Aksa-Märtyrerbrigaden sich entscheiden eine dänische politische Partei zu bedrohen, das die Al Aksa-Märtyrerbrigaden noch immer in Gaza aktiv sind, dass es irgendwelche Dänen im Gazastreifen gibt, die nicht glauben, dass ihr Leben in Gefahr ist oder dass der dänische Sender DR glaubt, die Al Aksa-Märtyrerbrigaden seien eine Terrorgruppe.
Esther, Islam in Europe, 04.11.07 zu der Schlagzeile von DR.dk, dass eine Terrorgruppe im Gazastreifen der Dänischen Volkspartei droht.

Um der palästinensischen Führung gegenüber fair zu sein..., sie leben mit dem Erbe einer gewissen Art von Politik und der kann man nicht sofort entkommen.
Tony Blair (zitiert von David Horovitz in der Jerusalem Post in der Begründung, weshalb die Israelis den Palästinensern und besonders Mahmud Abbas einfach vertrauen und ihnen ohne Gegenleistungen ihren Staat ermöglichen sollten. Dazu meinte Robert Spencer von Jihad Watch: Wissen Sie, niemand hat der Adenauer-Regierung in Westdeutschland in den 1950-ern Persilscheine, weil sie “mit dem Erbe einer gewissen Art von Politik lebten”.

Die Palästinenser reden vom Frieden, aber so, wie sie sich verhalten, wird er mit ihnen nicht kommen.
Vera Lengsfeld, 05.11.2007 auf der Achse des Guten im dritten Teil ihres Berichts über ihre Israelreise.

Ich nehme an, Sie haben alle Ihre Bibeln dabei. Man geht ja in gefährlichen Zeiten nicht unbewaffnet aus dem Haus.
Ulrich Parzany, ProChrist-Prediger und ehem. CVJM-Generalsekretär, am 01.11. bei der Landesgemeinschaftskonferenz des Altpietistischen Gemeinschaftsverbandes in Böblingen. (übernommen von der Gegenstimme und der Rückseite der aktuellen ideaSpektrum).

Einmal im Reich, fuhren die barbarischen Einwanderergruppen fort sich zu vereinen, wodurch sie immer größere und mächtigere Einheiten schafften, die das Reich nicht aufzulösen hoffen konnte. Das Ergebnis war eine Umkehr des strategischen Machtvorteils, der das Reich hatte entstehen lassen, so dass diese neuen und mächtigeren barbarischen Gruppen in der Lage waren, sich Königreiche aus dem bestehenden Reich herauszuschneiden.
Peter Heather über das Ende des Römischen Reiches, zitiert von Richard Landes in einem Artikel über die Ignorierung der Islamisierung Europas durch die Europäer, die amerikanischen Mainstream-Medien und die linken US-Eliten und was das für den Westen bedeutet.

Die Botschaft ist so falsch wie ein Aufkleber „Polizisten sind Kriminelle mit größerem Budget“ oder „Ehe ist Vergewaltigung mit Hochzeits-Gelöbnissen“.
Nochmal Richard Landes, 6. November 2007, als Entgegnung zu einem Auto-Aufkleber mit der Behauptung „Krieg ist Terrorismus mit einem größeren Budget“.

Kein Antisemit gibt zu, dass er ein Antisemit ist, daher braucht er den Antizionismus als Rettungsanker, wenn ihm jemand auf die Schliche kommt.
Henryk Broder vor dem Frankfurter Oberlandesgericht zur Unterscheidung von Antisemitismus und Antizionismus.

11.11.07 16:50
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung