HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So einer bin ich also!

PA: Christliche Zionisten haben Satan als Gott genommen

Von Itamar Marcus und Barbara Crook bei Palestinian Media Watch

Die offizielle Internetseite des religiösen Rechtsrats der PA-Regierung:

  1. Christliche Zionisten „übernahmen Satan als Gott“

  2. Christlicher Zionismus ist eine gefährliche Verzerrung, ein Abweichen vom wahren christlichen Glauben

  3. Die christlichen Zionisten und zionistischen Juden „stellen die größte Gefahr für die Welt-Wahrheit, -Gerechtigkeit und den Weltfrieden dar“.

  4. Die Internationale Christliche Botschaft „führt kriminelle Aktivitäten“ gegen Palästinenser aus.

  5. Der christliche Zionismus muss von der Weltkirche ausgestoßen werden.

Einführung:

Der folgende Artikel, geschrieben von einer religiösen Führungsperson der palästinensischen Autonomiebehörde und auf der Internetseite des Obersten Rechtsrats der PA eingestellt, greift christliche Zionisten an, weil sie „Satan als Gott“ übernommen hätten und „vom wahren christlichen Glauben“ abwichen. Christliche Zionisten werden als Gefahr für die Muslime und die Welt dargestellt; der religiöse Führer der PA fordert ihren Ausschluss durch die „Weltkirche“. Zionistische christliche Motivation soll „Kreuzfahrermotivation“ sein und nicht nur hinter der „verfluchten Balfour-Erklärung“, sondern auch heute „hinter der britischen und amerikanischen Politik in Palästina, dem Irak und Afghanistan und anderen arabischen und muslimischen Ländern“ stehen.

Es sollte angemerkt werden, dass der Schreiber, Hamed al-Tamimi, Mitglied des Obersten Rechtsrats, für seine Position religiöser Leitung ernannt wurde, bevor die Hamas in der PA an die Macht kam.

Es folgt der Test, wie er heute auf der Internetseite des Obersten [islamischen] Rechtsrats erschien:

Christlicher Zionismus

Von Hamed al-Tamimi – Direktor Abteilung für Interreligiösen Dialog, Mitglied des Obersten Rechtsrats

Sehr wenige Menschen kennen die Wahrheit über diese (christlich-zionistische) Bewegung, die den zionistischen Feind bedingungslos unterstützt und bedingungslos gegen den Islam und die Muslime sind... Ihre Verbindung und ihre Organisation, angeführt von der „Internationalen Christlichen Botschaft in Jerusalem“, führen ihre kriminellen Aktivitäten gegen die palästinensische Sache und das palästinensische Volk aus, wie Walter Riggans, Generalsekretär der Internationalen Christlichen Botschaft stolz und aufsässig verkündete: „Wir sind zionistischer als die Israelis“...

Und selbst, wenn die Seiten dieser gehasst-boshafte Allianz [aus Israelis und christlichen Zionisten] unterschiedliche Ziele haben, stimmen sie im Hass auf den Islam und die Muslime und in [dem Ziel] sie zu vernichten überein...

Die zionistisch-christliche Motivation – zusätzlich zur imperialistischen Motivation – stand hinter der verfluchten Balfour-Erklärung – Balfour und Premierminister Lloyd George waren christliche Zionisten – ... und die Wahrheit ist, dass wir nicht leugnen sollten, dass diese Kreuzfahrer-Motivation [heute] hinter der britischen und amerikanischen Politik in Palästina, dem Irak, Afghanistan und anderen arabischen und muslimischen Ländern steckt.

Wir wählen [Zitate aus] dem folgenden Vortrag von Doktor Priest Riad Jarjour, dem Generalsekretär des Komitees der Kirchen des Mittleren Ostens... um Licht auf diese destruktive [christlich-zionistische] Bewegung zu werfen, die zusammen mit ihrem zionistisch-jüdischen Verbündeten die größte Gefahr für die Welt-Wahrheit, Welt-Gerechtigkeit und den Weltfrieden darstellt.

[Aus dem Vortrag von Riad Jarjour]:

“Daher gibt es keinen Platz für den christlichen Zionismus im Mittleren Osten, er muss von der Weltkirche hinaus geworfen werden, weil er eine gefährliche Verdrehung und eine große Abweichung vom wahren christlichen Glauben ist, der sich auf Jesus konzentriert; christlicher Zionismus verteidigt ein national-politisches Programm, das die jüdische Rasse als überlegen ansieht...“

[Zurück zu Tamimi]
Sie [christliche Zionisten] sind eine Gruppe, die Satan als Gott annahm, der ihre verrückte Natur antreibt. Sie haben Verderbtheit gepriesen und die Tugend verflucht, sie haben den moralischen Maßstab auf den Kopf gestellt und einen Punkt erreicht, an dem Fälschung, Täuschung und Lüge sich in Beschreibungen der Weltpolitik gekehrt haben, die vom Zionismus auf seinen beiden Zweigen angeführt wird – dem jüdischen und dem christlichen.“
[http://www.kudah.gov.ps/news.asp?tbl=news&id=268]

Kommentar heplev:
Fassen wir zusammen: Der Herr Tamimi will mir also nicht nur erzählen, wie ich als Christ zu denken und wie ich meine Bibel zu verstehen habe, er führt dafür auch einen Vertreter der Dhimmi-Kirchen an, die ohnehin vornehmlich antisemitische Theologie üben (nicht unähnlich der unserer Kirchen in ihren schlimmsten Zeiten). Er will der „Weltkirche“ auch noch vorschreiben, was sie mit den bösen christlichen Zionisten zu tun hat. Na gut, das kennen wir.

Richtig spaßig wird es dann, wenn er behauptet, dass das, was seine Halunken und Hassprediger verbreiten und treiben, von christlichen Zionisten (und Juden) gemacht wird:


  • moralische Werte auf den Kopf stellen – wer schwärmt denn davon, dass „ihr das Leben liebt und wir den Tod“?

  • aus wessen heiligem Buch muss man zitieren, um von Untermenschentum zu lesen?

  • Juden als überlegene Rasse? – Habe ich aus meiner Bibel bis heute nicht herauslesen können, auch wenn gewisse verwirrte Künstler und Kleinunternehmer mir das entgegen ausdrücklicher anders lautender Erklärungen gerne anhängen wollen

  • in wessen heiligem Buch wird denn ausdrücklich gesagt, dass Lüge und Betrug nicht nur erlaubt sind, sondern der Gläubige eventuell sogar dazu verpflichtet ist?

Das nur mal so am Rande bemerkt – unter der Voraussetzung, dass man von dem verlogenen Gehetze des religiösem Führers überhaupt argumentativ etwas ernst nehmen darf. Umkehrung der Rollen ist die übliche Masche um im „Recht“ zu sein. Und damit kann man dann alles rechtfertigen.

Was auf jeden Fall erkennbar ist: Der Herr Tamimi „argumentiert“ nicht ungeschickt mit Halbwahrheiten und Zitaten, um Moderntheologen seine Verfälschungen schmackhaft zu machen; dann noch ein wenig über „Imperialismus“ ablassen, damit die Linken auch anspringen – und schon haben wir die Suppe, die im Westen nur allzu gerne von allzu vielen gegessen wird, ohne die „Argumente“ je überprüft zu haben. Schließlich werden alle Vorurteile gegenüber Christen und Israelis im Westen nur zu gerne aufgenommen.

Update vom 11.05.06: Die ICEJ schreibt in einer Stellungnahme, dass neben dem ganzen anderen Unsinn Walter Riggans mit der ICEJ überhaupt nichts zu tun hat - so viel zur weiteren "Qualität" der "Fakten" des Autors (so weit er Fakten geliefert haben sollte).

8.5.06 20:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung