HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wenn der Westen „droht“

Ja, dann wird’s ganz schlimm für die, die da bedroht werden: Wie müssen nämlich damit rechnen, dass ihr Tun überhaupt keine Folgen hat! Das ist die schlimmste Strafe, die es gibt!

Ist das nicht toll? Die Nordkoreaner testen einen Atomsprengkopf. Vorher hat es weltweit Warnungen gegeben, sie sollten das nicht tun. Selbst von denen, die sonst immer die USA beschimpfen, wurde Kim gewarnt, er solle das lassen. Wie üblich hat sich der Kommunist darum nicht gekümmert.

Die Folge? In der ganzen Welt werden die Hände gewrungen. Aber sonst? Der UNO-Sicherheitsrat fängt hektisch an zu schwatzen. Mal sehen, welche Maus der Berg beim Kreißen produziert. In Washington fordert der US-Präsident, dass sich der Sicherheitsrat mit dem Thema befasst und Konsequenzen folgen lässt. Welche, das hat er offen gelassen, was aber den WDR in seiner Berichterstattung (ca. 18.15 Uhr) nicht davon abhält, „besonnenere Stimmen“ aus den USA (auch dem Außenministerium) lauthals zu Wort kommen zu lassen: Man dürfe nicht eskalieren, man müsse eine friedliche Lösung finden, es muss zu Verhandlungen zurückgefunden werden“. Ganz nebenbei werden die Zweifel geschürt, dass der Test geklappt hat und ob die Nordkoreaner überhaupt in der Lage seien einen Atomsprengkopf auf eine Rakete zu schrauben. So die Inhalte des „Besonnenen“ à la WDR2.

Was den WDR (und seine Vorzeige-Amerikaner) dabei gerne ignorieren: Wer eskaliert hier eigentlich? Wer hat die Verhandlungen scheitern lassen? Wer widersetzt sich allem und jedem und baut eine Drohkulisse auf?

Macht nichts, beim WDR und seinen Vorzeige-Amerikanern ist das Nachdenken über Sanktionen bereits Aggression und Eskalation. Das Verschießen von ballistischen Raketen über Japan hinweg und die Zündung eines nuklearen Sprengsatzes durch Nordkorea ist dagegen vernachlässigbar. Wenn irgendwo ein Zweifel daran konstruierbar ist, dass die Fakten nicht 150% die Fakten sind, dann gelten sie als nicht faktisch und Reaktion darauf als aggressiv, kriegstreiberisch und nicht akzeptabel.

Kennen wir das? Ja, das kennen wir. Das haben wir im Nahen Osten auch. Da ist es Israel, das durch seine Selbstverteidigung eskaliert und die Region nicht zur Ruhe kommen lässt. Und mit dem Teheraner Atom-Adolf muss man auch reden, da darf nicht eskaliert werden, wenn der seine Völkermord-Fantasien verkündet. Nur Verhandlungen werden ihn davon abbringen, wie die letzten 25 Jahre „kritischer Dialog“ ja zeigen! Und wenn Israel sagt, dass es sich gegen Angriffe des Iran verteidigen wird, dann titelt der „Focus“: Israel droht mit Selbstverteidigung.

Wo leben wir eigentlich? Wird es jemals wieder möglich sein einen Terroristen einen Terroristen zu nennen und einem Verbrecherstaat zu sagen, dass er ein solcher ist? Gibt es irgendwann mal wieder die Möglichkeit, dass Drecksäcke in die Schranken gewiesen werden? Kann man irgendwann mal wieder anfangen sich zu wehren und die Schurken dieser Welt nicht nur ungefährdet von den eigenen, „Eskalation“ und „Aggression“ rufenden Schwachmaten als solche benennen, sondern sie auch Konsequenzen für ihr inakzeptables Tun spüren lassen?

9.10.06 19:08
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung