HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Johnny allein im Irak

Der letzte ehemalige nächste Präsident der USA hat’s nicht leicht. Er ist ein Loser. Das war nicht nur bei der letzten Präsidentenwahl so, er beweist es auch immer noch. Hatte er vor Kurzem noch die Meinung vertreten, dass man als Schulversager und Taugenichts nur den Weg ins US-Militär findet und dann auf einmal als dämliches Kanonenfutter im Irak feststeckt (die passende Antwort darauf bekam er von den dortigen Truppen, unter anderem mit einem plakativen „Hilferuf“ und einem weiteren Plakat bei einem Footballspiel zwischen Army und Air Force), so fand er sich diese Woche etwas einsam in einer Soldatenkantine im Irak wieder (Beweisfoto hier). Die Truppen hatten schlichtweg keine Lust sich mit einem solchen Typen abzugeben. Ein Soldat schrieb dem Blog PowerLine dazu, dass das Foto aus der Kantine der US-Botschaft stammt. Darüber hinaus sagte Kerry seine Pressekonferenz ab, weil niemand kam, er trainierte völlig alleine in der Mukkibude. Niemand, der ihn mal begrüßte oder ein Autogramm wollte.

Bei Michelle Malkin kann man mehr dazu lesen: Um 21 Uhr betrat er [Kerry] den Raum [in dem die Pressekonferenz stattfinden sollte]... Unglücklicherweise waren keine Medienvertreter dort außer den Soldaten von AFTN (Armed Forces Television Network), die dort sein mussten. Ein Helfer sah sich um, sah, dass hier nichts stattfinden würde und brachte Kerry rasch hinaus.
...am nächsten Morgen frühstückte Kerry in der Kantine. Normalerweise schließt sich einem Senator oder Abgeordneten, der die Truppen besucht, ein Kontingent Soldaten aus seinem Heimatstaat an. Obwohl die MP-Einheit, die für die Sicherheit der Grünen Zone verantwortlich ist, eine Reserveeinheit aus Massachussetts ist [dem Staat, für den Kerry im Senat sitzt], ging nicht ein einziger Soldat hin und setzte sich zu ihm.

Dass das kein Zufall war, zeigt, dass am selben Tag Bill O’Reilly im Irak war und gar nicht wusste, wie er all die Autogramme schreiben und Hände schütteln sollte.

Klüger als der Ketchup-Witwen-Ehemann macht es da sein Vorgänger, der vorletzte „ehemalige nächste Präsident der Vereinigten Staaten“, Al Gore. Der zieht mit seinem Klimakatastrophen-Heckmeck durch’s Land, was auch hier bei uns begeistert registriert wurde. Damit bewegt er sich ausschließlich unter Gleichgesinnten und muss sich nicht der Häme oder Kritik von politischen Gegnern aussetzen und nicht irgendwo erkennen, dass es Leute gibt, die ihm zeigen, dass dümmliche Aussagen Folgen haben können. Im eigenen Saft schmoren ist immer noch erfolgreicher, als sich nach der Selbstisolierung auch noch der Selbsttäuschung hinzugeben und dann enttäuscht sein zu müssen.

29.12.06 12:08
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung