HEPLEV - abseits vom Mainstream...


abseits vom MainstreamFuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.

Webnews

An die etablierten Medien, die so gerne auf die Blogger eindreschen:
Wenn man keine Zeitung liest, ist man uninformiert.
Wenn man Zeitung liest, ist man desinformiert.

Mark Twain

  Startseite
    Nahost-Konflikt
    Europa+Nahost
    Medien+Nahost
    die Welt+Nahost
    Israel
    Palästinenser
    arabische Staaten
    UNO + NGOs
    EU-Europa
    Europa - USA
    Int'l.Politik allgemein
    dt. Politik
    Land NRW / der WDR
    Medien allgemein
    HR MediaBackspin
    Islam/Islamismus
    Europa+Islam
    Christen+Kirchen
    Bildung+Schule
    Geistesgrößen
    Nachdenkliches
    Lesen!
    Surftipps
    nur so am Rande
    Au weia
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

in deutsch:
Nahost-Infos
Das politisch inkorrekte
     Woerterbuch

Daniel Pipes (dt.)
Medien-BackSpin
Die Achse des Guten
honestly-concerned
GermanMediaWatch
Gegenstimme
Transatlantic-Forum
Gudrun Eussner
Lizas Welt
Spirit of Entebbe
rebellog-diary
Castollux
Politically Incorrect
Winkelried-Info
Protect Israel
Der Fuchsbau
Luclog
Koran-Blog dt.
Acht der Schwerter
Nebeldeutsch
Dhimmideutsch

Medienmagazin PRO
LeoDict.org -
    online-Woerterbuch

dict.cc - online-Woerterbuch
travelhep

in englisch:
MEMRI
MEMRI Blog
Palestinian Media Watch
JCPA
Dhimmi Watch
Jihad Watch
Islam in Europe
The Religion of Peace
Brussels Journal
Counterterrorism-Blog
Augean Stables
Gates of Vienna
ElderofZiyon
This Ongoing War
Back to Sanity
Melanie Philipps (articles)
Melanie Philipps (diary)
Michelle Malkin
The Fjordman Files
Palestine Post-ings

Dear Germany...
Es gibt, so scheint es, nur eine Antwort: Aus dem Nationalsozialismus habt ihr nichts gelernt. Statt zu lernen, dass das Boese bekaempft werden muss, habt ihr gelernt, dass es boese ist zu kaempfen.
Dennis Prager

Political Correctness ist geistiges AIDS. Tragt ein intellektuelles Kondom. Nutzt die Blogosphaere.
Fjordman, Brussels Journal, 24.7.06

Der Unterschied zwischen uns und Hisbollah ist, dass wir, wenn wir Unschuldige toeten, es als Fehler betrachten; wenn sie Unschuldige toeten, betrachten sie es als Erfolg.
Ehud Olmert, 2.8.2006 im Interview mit der TIMES

Israel versucht schliesslich nicht, fremde Regierungen zu stuerzen oder den Islam zu vernichten. Die islamische Welt versucht dagegen sehr wohl, den einzigen juedischen Staat der Welt auszuloeschen.
Steven Weinberg, Physiker, USA

Qassam-Kalender
Februar 2007
Maerz 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007


Kaffiyah Y'Israelit

Die Alternative zum Palli-Tuch

https://myblog.de/heplev

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fauxtographie!!!! Fälschung!!!!

Das Foto von Johnny allein in Bagdad hat die antiamerikanischen Amerikaner auf die Palme gebracht. Sie werfen (unflätig natürlich) den konservativen Bloggern, die das Foto verbreiten, Fälschung und Böswilligkeit vor. Begründet wird das mit den EXIF-Daten des Fotos, die angeben, das Bild sei am 6. Januar 2006 aufgenommen worden. Erwischt! Jetzt können die Blogger aber was erleben! Die haben im Libanon und Israel die Fotos bekrittelt, jetzt fälschen sie selbst!

Dummerweise machen diese „Moonbats“ genau das, was sie den Bloggern in Sachen Qana, Fauxtographie und Rotkreuz-Ambulanz (fälschlicherweise) vorgeworfen haben: Sie stürzen sich auf eine Sache, recherchieren nicht weiter und ziehen Schlüsse aus nicht weiter überprüften Ansichten, die sie als Fakten ausgeben. (Ganz nebenbei bemerkt: Was die Blogger in Sachen Fauxtographie geleistet haben, war alles andere als solche Stümperarbeit; das Ergebnis ist hier zu lesen, leider nur auf Englisch, dafür unglaublich ausführlich.)

Nach Beginn der Vorwürfe haben die Macher von The Power Line wie auch Michelle Malkin nachgehakt, ihre Quellen überprüft und Fakten gesucht, die die Authentizität des Fotos entweder bestätigen oder widerlegen. Und dabei kam eine sehr einfache Lösung heraus, die die Schreihälse schlicht ignorierten. Damit sie diese aber wenigstens ansatzweise hinnehmen, muss etwas weiter ausgeholt werden, denn die Lösung ist zu einfach, um sie einfach zu akzeptieren: Der Besitzer der Kamera hatte Datum und Zeit schlichtweg nicht eingestellt! Aber das kann ja jeder behaupten...

Damit die Brüllhansel Wind aus den Segeln genommen bekommen, werden ihnen weitere Fakten geliefert: Das Foto wurde mit einer Kamera aufgenommen, die im Januar 2006 noch gar nicht auf dem Markt war (ebenfalls den EXIF-Daten zu entnehmen) – das muss man natürlich erst einmal recherchieren, statt gleich aus der Hüfte zu schießen. Außerdem befand sich zum fraglichen Zeitpunkt (6. Januar 2006, kurz vor 13 Uhr), der Senator auf dem Weg über Großbritannien in den Nahen Osten (und noch nicht in London, weshalb er gar nicht irgendwo in England essen konnte). Darüber hinaus ließen sich The Power Line und Malkin „Beweisfotos“ schicken, die mit derselben Kamera (deren Datum immer noch nicht eingestellt wurde) am selben Ort gemacht wurden, mit einer aktuellen Tageszeitung als Beleg.

Auch weitere „Beweise“ für die Falschangaben zum Foto konnten dadurch entkräftet werden: In der Kantine der US-Botschaft in Bagdad hängen massig Koalitionsfahnen, nicht nur die britische und portugiesische (die Portugiesen sind – weiteres „Argument“ der Antiamerikaner: Wieso hängt die Fahne noch da? – längst aus dem Irak abgezogen). Darüber hinaus wäre es sehr verwunderlich, hätte in England zwei Wochen nach Weihnachten noch die Weihnachtsdekoration herumgehangen und wäre dort dieselbe wie in England und wären dort dieselben Lampen an die Decke gehängt worden.
Das weiterhin angeführte Argument gegen die Hysteriker, dass Kerry im Abstand von gut 11 Monaten dasselbe Hemd trägt – belegt durch unstrittige Fotos aus dem Irak – ist für mich nicht stichhaltig; warum sollte er dieses Hemd nicht auch zu anderen Gelegenheiten getragen haben?.

Der interessanteste Aspekt der ganzen Hysterie von links ist m.E. allerdings weniger, dass die linkslastige Schreihalstruppe sich aufregt, hier würde gefälscht; und dass sie Fakten vermutlich nicht akzeptiert. Wirklich interessant ist (wieder einmal), wie sie sich als unflätigste Hetzer betätigen, die Gülle spucken und hauptsächlich unter die Gürtellinie schießen. Ausgerechnet die, die sich als diejenigen gerieren, die die moralischen Maßstäbe setzen und Toleranz propagieren – natürlich nur ihre Toleranz, nicht die, die andere Meinungen zu lässt. Und wenn man keine wirklichen Argumente oder Fakten hat, dann muss gepöbelt werden; als Ablenkungsmanöver, damit sich der Bepöbelte aufregt und Fehler macht. Diese Genugtuung tut ihnen glücklicherweise kaum jemand.

1.1.07 23:04
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung